Traumjob finden: In 3 simplen Schritten zu deinem Traumjob

traumjob_finden
@MargJohnsonVA via Twenty20

Du bist entweder unzufrieden in deinem aktuellen Job oder du suchst nach Ausbildung oder Studium nach beruflicher Orientierung? Nein, sei ehrlich, du willst mehr! Es soll ein Traumjob sein, der dich mit Glück erfüllt, und das sogar am Montagmorgen! Deine Suche nach deinem Traumjob hat dich jedenfalls zu einer interessanten Lektüre geführt, für die du dir hier 5 Minuten Zeit nehmen solltest.

Aller Anfang ist schwer, Träume aber nicht unerreichbar…

Alle reden vom Traumjob, aber was heißt das eigentlich für DICH? Wo willst DU beruflich hin, was macht dich glücklich? Beim Dating ist es für die meisten jungen Menschen wie selbstverständlich, Wünsche oder Ausschlusskriterien selbstbewusst zu formulieren. Entscheidungen werden aus dem Bauch getroffen. Bei der Suche nach dem Traumjob tun sich aber viele schwer. Könnte das daran liegen, dass sie nicht eigenen Idealen nacheifern? Dass sie nicht das machen, was sie glücklich macht, sondern was andere von ihnen erwarten? Und könnte es nicht auch sein, dass viele Traumjob und ein hohes Gehalt gleichsetzen? Geld alleine macht nicht glücklich: Haben wir dich hier an einer sensiblen Stelle erwischt? Wunderbar, dann können wir starten.


==> Lies auch: So findest du deine Berufung


Begib dich auf eine inspirierende Reise zu deinem Traumjob. Wir zeigen dir Schritte, mit denen du ans Ziel gelangen kannst. Es versteht sich von selbst, dass du diese Schritte selber gehen musst! Dir dürfte (vielleicht aus eigener Lebenserfahrung) klar sein, dass ein falscher Job (siehe dazu das folgende Video) nicht glücklich machen kann. Die Einsicht, dass du nicht dem richtigen Job nachgehst, kann der Ausgangspunkt sein. Dein Traumjob sollte viele der Punkte erfüllen, die du bis jetzt vermisst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ein Definitionsversuch: Alles nur ein Traum?

Ja, zugegeben: Der Begriff ‘Definition’ klingt etwas trocken. Schließlich geht es – und diese Erkenntnis ist elementar – bei einem Traumjob eher um ein Gefühl: Er sollte positive Emotionen in dir wecken! Daher kannst du dich von einem ganz bestimmten Berufsbild meistens frei machen, zumal die Grenzen in der digitaler werdenden Welt zunehmend fließend sind. Durch die Digitalisierung entstehen neue Berufsbilder und Geschäftsfelder, über die du dich hier regelmäßig informieren kannst.

Idealerweise solltest du Erfüllung am Arbeitsplatz finden und genau das tun, was dich glücklich macht. Ein attraktives Gehalt auf dem Konto wäre auch nett, keine Frage. Was aber, denn dieses Gehalt alleine dich nicht glücklich macht? Ein Traumjob sollte dir Perspektiven eröffnen: Du solltest dich weiterentwickeln können. Nichts wäre demotivierender, als ein täglich wiederkehrender Wahnsinn. Das kann nur zu Demotivation führen. Eigentlich ist es ganz einfach: Einen Traumjob würdest du auf den ersten Blick auch ohne Geld machen. Denk mal darüber nach… In einem zweiten Schritt kannst du dann überlegen, wie sich ‘trotzdem’ gutes Geld verdienen lässt.


==> Lies auch: Was macht uns wirklich glücklich?


Traumdeutung: Wenn Anspruch und Realität auseinander gehen

Träume sind oft verworren, das wissen wir nicht zuletzt durch Sigmund Freud. Aber sie beinhalten sehr viel Wahres, indem sie unsere geheimsten Wünsche und auch Ängste sichtbar werden lassen. Kinder sagen voller Begeisterung und mit einem Strahlen in den Augen, dass sie Pilot, Feuerwehrmann oder Tierärztin werden wollen. Leider geht diese selbstverständliche Begeisterung bei den meisten irgendwann verloren. Sie würde aber zeigen, wie dein Traumjob aus der Perspektive eines Erwachsenen aussieht.

finde-deinen-traumjob
@DimaBerlin via Twenty20

Gibt es eigentlich typische Traumjobs?

Für geborene Couch Potatoes wäre es ein Traum, als Netflix Tester zu arbeiten. Aber ganz im Ernst: Kann das auf Dauer eine berufliche Erfüllung sein? Wenn wir Erwachsene fragen, was für sie ein Traumjob wäre, sagen Frauen mehrheitlich Tierpflegerin, Psychologin oder Schriftstellerin. Bei Männern sind Profisportler, Geschäftsführer und Pilot bzw. Astronaut die Top 3. Du siehst hier ganz deutlich, dass das Kind in Erwachsenen weiter lebt. Nur verstummt die naive Stimme, der Verstand überstimmt oft das Herz. Denn nur die wenigsten arbeiten wirklich in diesen Berufen. Halte dir vor Augen, dass in Beruf ‘Berufung’ steckt. Für deinen Traumjob solltest du dich berufen fühlen!


==> Lies auch: Online Geld verdienen? Try this!


Wer suchet, der findet: Aber WAS genau überhaupt? (Schritt 1)

Bevor die Suche konkrete Züge annehmen kann und du die folgenden Schritte gehst, solltest du deinen Traumjob genau definieren: Was ist dir wichtig? Was muss eine Arbeitsstelle unbedingt erfüllen? Welcher Job kann dich sogar montags gut gelaunt zu Höchstleistungen anspornen? Was macht dich jetzt und in langfristiger Perspektive glücklich? Was ist ein No-Go für dich? Was vermisst du aktuell? Bei welchen Aufgaben wird dir flau im Magen? Fertige bei einem Brainstorming eine Liste an, um diese Fragen zu beantworten. Du kannst so dein eigenes berufliches Profil bewusst schärfen und Visionen entwickeln. Darüber hinaus notierst du sicher auch die eine oder andere Stärke, mit der du potenzielle Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch begeistern wirst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wie finde ich meinen Traumjob? Das musst du tun! (Schritt 2)

Schritt 1 hast du gerade mit dem Brainstorming begonnen. Nutze diesen kreativen Rahmen, um deine Vorstellungen realitätsnah zu konkretisieren. Denn bei allem Wunschdenken rücken auch Aufgaben, Qualifikationen, Gehaltsvorstellungen und die gesamte berufliche Perspektive in den Fokus. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du deinen Traum auch erstmal (er)leben: Ein Praktikum im In- oder Ausland kann dir zeigen, wie sich dein Traumjob wirklich anfühlt. Denn darauf kommt es letztlich an. Ansonsten erfüllt die vertragliche Probezeit genau diesen Zweck des Kennenlernens.

Perfektes Match: Suche nach passenden Arbeitgebern bzw. Unternehmenskulturen!

wie finde ich meinen traumjob
@criene via Twenty20

Das Brainstorming und das intensive Nachdenken haben dir deutlich gemacht, dass deine Berufsvorstellungen nicht beliebig sind. Daher macht es keinen Sinn, sich auf jeden Job zu bewerben. Das wäre nicht nur ein Verrat an deinen Idealen, Enttäuschungen wären vorprogrammiert! Wenn du dir über dein eigenes Profil im Klaren bist, wirst du dich viel zielorientierter bewerben können. Mehr noch: Sowohl im Motivationsschreiben als auch im persönlichen Vorstellungsgespräch wirst du eine authentische Begeisterung ausstrahlen können.


Mache dich für künftige Arbeitgeber so attraktiv wie möglich (Schritt 3)

Du brennst für diesen Job! Es ist genau das, was du machen willst! Kommt das überzeugend im Vorstellungsgespräch rüber, bringst du die besten Argumente für eine Anstellung mit. Natürlich solltest du auch selbstbewusst und realistisch einschätzen können, was du dem Unternehmen bieten kannst. Hier kann deine Liste helfen, die du anfangs beim Brainstorming erstellt hast.

Zum Traumjob gehört es auch, dass die Jobsuche nicht zum enttäuschenden Albtraum wird. Auch der Bewerbungsprozess sollte sich gut anfühlen. Wird das alles zu einem formalen Krampf, kannst du deine Persönlichkeit kaum überzeugend in den Fokus stellen. Du willst nicht weniger als das perfekte Match: Daher ist die bewusste Auswahl von Unternehmen bzw. Stellenprofilen eine essentielle Voraussetzung, um deinen Träumen im Job gezielt näher zu kommen.

traumjob
@lira_n4 via Twenty20

Wäre da nur nicht diese Aufregung: Eine Änderung der Sichtweise kann helfen!

Sich attraktiv machen für den Traumjob – irgendwie sind wir hier wieder beim Dating angelangt. Auf den ersten Blick mag es schräg klingen, aber im Grunde ist ein Bewerbungsgespräch nichts anderes. Beide Seiten schauen, ob die Chemie stimmt und man sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen kann. Wenn du das Vorstellungsgespräch so siehst (und bewusst nicht als formalen Krampf), dann kannst du dich ganz anders präsentieren. Und wenn du wirklich deinen Traumjob gefunden hast, kannst du dich auch durchaus in ihn verlieben. Viele Formen sind denkbar, um sich für den Traumjob attraktiv zu machen: Eine aus der Masse hervorstechende Bewerbung, ein angemessener Dresscode mit einer neuen, selbstbewussten Frisur und überzeugendes Angebot an Kompetenzen und Fachkenntnissen machen dich sicher interessant.


==> Lies auch: So gestaltest du ein Leben, in dem du dich auf den Montag freust!


Was du aus diesem Beitrag mitnehmen kannst

Wie im (Liebes)leben kommt es auf das perfekte Match an, wenn du deinen Traumjob finden willst. Hier hast du konkrete Schritte kennengelernt, die dich deinen persönlichen Vorstellungen vom Traumjob näherbringen können. Es lohnt sich also definitiv, diese Schritte zu gehen. Vorher aber solltest du dir bewusst machen, worauf es dir wirklich ankommt. Was auf den ersten Blick banal klingt, ist für die meisten Menschen gar nicht einfach zu benennen. Wie aber sollst du dich auf einen Traumjob bewerben, wenn du gar keine Klarheit über deine Wünsche hast? Hier siehst du nochmal ganz deutlich, wie wichtig Schritt 1 zu mehr Selbsterkenntnis ist.

Du musst aktiv werden, um deinem Traumjob näher zu kommen!

Eines dürfte auch deutlich sein: Dein Traumjob kommt nicht zu dir, du musst um ihn kämpfen. Träume werden im Schlaf vielleicht wahr, im realen Berufsleben wird aber nur Eigeninitiative belohnt. Du kannst dein berufliches Glück natürlich auch selbst in die Hand nehmen und dich mit einer Geschäftsidee selbstständig machen. Wir zeigen dir hier einige Ideen, wie es funktionieren könnte. Wer mit einem Hobby oder einer Leidenschaft Geld verdienen kann, hat mit Sicherheit seinen Traumjob gefunden.

Apropos aktiv werden: Du kannst sofort unseren praktischen Job-Test in wenigen Minuten machen. Er zeigt dir, wie zufrieden du in deinem momentanen Job bist. Die zahlreichen Fragen im Test sind auch hilfreich, um die Vorstellungen für deinen Traumjob anhand zentraler Kriterien zu konkretisieren. Lass dich überraschen und inspirieren…